Am Montag, dem 10.08.2020, um 11.10 Uhr, teilte eine 39-jährige Anwohnerin der Emil-Nolde-Straße im Neubaugebiet bei der Polizeiinspektion Wörth mit, in ihrem Garten befinde sich eine Schlange, die gerade eine Kröte verspeist und sich nun auf den warmen Steinplatten ihrer Terrasse zur Ruhe gelegt habe. Die erfahrenen Polizeibeamten konnten die etwa

1,5 Meter lange Schlange aufgrund ihrer Zeichnung als Ringelnatter identifizieren und fingen sie mittels eines Pool-Keschers ein. Ihren Missmut über die polizeiliche Maßnahme äußerte das Tier durch lautes Zischen. Die gesättigte, doch sichtlich erregte Ringelnatter wurde in einem nahegelegenen Wiesenstück wieder in die Freiheit entlassen. Die Anwohnerin und ihre Kinder konnten jetzt wieder ungehindert das kühlende Nass ihres Swimmingpools genießen.

PM der PI Wörth vom 10.08.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.