Wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen einen jungen Mann aus dem Landkreis Kusel. Der 22-Jährige steht im Verdacht, mit Drogen zu handeln.

Ende vergangener Woche durchsuchten Drogenfahnder der Kaiserslauterer Kriminalpolizei die Wohnung des Mannes im nördlichen Landkreis. Der 22-Jährige war zu Hause, öffnete den Beamten aber nicht die Tür, so dass diese sich Zugang verschaffen mussten, um den Durchsuchungsbeschluss zu vollstrecken.

In den Wohnräumen wurden Betäubungsmittel in nicht geringer Menge sowie Konsum- und Handelsutensilien gefunden. Insgesamt stellten die Polizeibeamten mehr als

500 Gramm Amphetamin, Marihuana und Kokain sicher, außerdem mehr als 100 Tabletten, bei denen es sich um Ecstasy und LSD handeln dürfte, sowie psychoaktive Pilze.

Der mutmaßliche Drogendealer machte keine Angaben zur Sache. Die weiteren Ermittlungen laufen.

PM des PP Westpfalz vom 24.08.2020

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.