In der Nacht von Donnerstag, den 28.01.2021, gegen 23:45 Uhr, beobachtet ein Polizeibeamter, welcher sich gerade nach seinem Dienstende auf dem Heimweg befand, im Foltzring in 67227 Frankenthal einen jungen Mann, welcher mit einem PKW gerade einen Verkehrsunfall verursacht hatte.

Nach dem Zusammenstoß mit einer Straßenlaterne stieg der Fahrer aus seinem PKW aus und entfernte sich fußläufig von der Unfallstelle. Nachdem der Unfallverursacher die Anwesenheit des Augenzeugens bemerkte, rannte er in Richtung Willy-Brandt-Anlage. Der Polizist nahm sofort die fußläufige Verfolgung auf, sodass es ihm gelang den Flüchtigen einzuholen und ihn bis zum Eintreffen weiterer Polizeikräfte festzuhalten. Nachdem im Anschluss auf der Dienststelle ein Atemalkoholwert von 1,60 Promille festgestellt wurde, wurde dem 21-jährigen Unfallverursacher eine Blutprobe entnommen. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen den unter Alkoholeinfluss stehenden Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Straßenverkehrsgefährdung, Verkehrsunfallflucht und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der, durch den Unfall verursachte, Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5200EUR.

PM der PD Ludwigshafen vom 29.01.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.