Der gestohlene Zwergpudel „Dusty“ konnte am Donnerstag (25.03.2021) wieder seinem 85-jährigen Frauchen übergeben werden.

Ermittlungserfolg für die Mainzer Polizei. Bereits Mitte Januar wurde der 10-jährige Zwergpudel „Dusty“, in der Holzstraße von einem bis dahin unbekannten Täter gestohlen. Die 85-jährige Hundehalterin hatte ihren Dusty während eines Einkaufs vor einem Geschäft in der Altstadt angebunden und nur für einen kurzen Moment aus den Augen gelassen. Sämtliche Ermittlungen der Beamtinnen und Beamte des Mainzer Altstadtreviers liefen zunächst ins Leere. Auch eigeninitiativ wurde von der Hundehalterin und deren Freunden die ganze Stadt abgesucht. Es wurde sogar ein Spurensuchhund eingesetzt, der die Fährte von Dusty im Bereich des Mainzer Rheinufers, kurzzeitig aufnahm, dann aber wieder verlor. Die Hundehalterin hatte im gesamten Altstadtbereich Fotos von Dusty ausgehängt, jedoch zunächst ohne Erfolg. Fast drei Monate später kam es zu einem polizeilichen Einsatz wegen einer Streitigkeit in einem Mehrfamilienhaus in der Mainzer Altstadt. Hier konnte von einer eingesetzten Polizeibeamtin ein weißer Hund wahrgenommen, aber zunächst nicht mit dem Diebstahl in Verbindung gebracht werden. Nach weiteren Ermittlungen von den Beamtinnen und Beamten des Altstadtreviers verdichteten sich Indizien, dass es sich bei dem Hund tatsächlich um Dusty gehandelt haben könnte. Weitere Ermittlungen deuteten darauf hin, dass als Dieb ein 36-jähriger Mann in Frage kommen könnte, der in der Vergangenheit bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten war und der eben in dem Haus wohnhaft ist, indem ein weißer Hund gesichtet wurde. Gegen den 36-Jährigen lag nun aktuell ein Haftbefehl in einer anderen Sache vor. Als Zivilkräfte der Mainzer Kriminalpolizei am gestrigen Donnerstag den 36-Jährigen aufsuchten, um den Haftbefehl zu vollstrecken, konnte Dusty in dessen Wohnung aufgefunden und zweifelsfrei identifiziert werden. Dusty wurde im Anschluss an die überglückliche 85-jährige Hundehalterin übergeben. Der 36-Jährige Beschuldigte muss sich nun wegen einer weiteren Straftat verantworten.

PM des PP Mainz vom 26.03.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.