Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz): Trickdiebstahl am Bahnhof Mitte

Am Samstagabend, den 13.11.2021 gegen 21:30 Uhr, befand sich ein 23 – Jähriger aus Ludwigshafen an der Unterführung des Bahnhofs Mitte. Dort wurde er durch zwei Männer angesprochen. Einer der Männer hat ihn an den Schultern angefasst und in ein Gespräch verwickelt. Zeitgleich hat der zweite Mann, der hinter ihm stand, in seine Jackentaschen gegriffen und seinen Geldbeutel und sein Handy gestohlen. Als der 23 – Jährige die Männer aufforderte ihn in Ruhe zu lassen, liefen sie Richtung der Gleisen davon. Unmittelbar danach bemerkte der junge Mann das Fehlen seines Geldbeutels und Handys, weswegen er die Verfolgung der beiden Männer aufnahm. Bei der Verfolgung hat der eine Mann plötzlich seinen Rucksack abgelegt, sodass der 23 – Jährige sich seine Sachen wieder aus dem Rucksack nehmen konnte und ging weg. Die Polizei leitete sofort die Fahndung nach den beiden Männern ein. Einer der Männer, ein 39 – Jähriger aus Speyer, konnte am Bahnsteig angetroffen werden. Dort versuchte er vor den Polizisten zu fliehen, was jedoch misslang. Er wurde daraufhin festgenommen und über Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Der zweite noch flüchtige Täter wurde durch den 23 – Jährigen als 1,80 m groß, schwarze Jacke, schwarze Jogginghose, breite Statur, kurze braune Haare und 3-Tage-Bart. Während sich der 39 – Jährige auf der Dienststelle befand, meldete sich eine 25 – Jährige aus Mannheim und gab an ihr Handy auf der Dienststelle geortet zu haben. Als der Rucksack des 39 – Jährigen durchsucht wurde, konnte das Handy der 25 – Jährigen aufgefunden werden. Der 39 – Jährige hatte es ihr gegen 20:00 Uhr in Mannheim, durch Anrempeln gestohlen. Den 39 – Jährigen erwarten nun zwei Strafverfahren wegen Taschendiebstahls. Zeugen, die Hinweise auf den noch flüchtigen Mann geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Beethovenstraße 36, 67061 Ludwigshafen, 0621/963-2122, piludwigshafen1@polizei.rlp.de, in Verbindung zu setzen.

PM des PP Rheinpfalz vom 14.11.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.