Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz): Erfolgreiche Hilfe durch Fußstreife des Altstadtreviers

Ein gutes Ende nahm der abendliche Besuch eines 29-Jährigen in der Altstadt, der mit dem Konsum von reichlich Alkohol und einem Verlust verbunden war. Der Mann war nach seiner Zechtour zunächst nach Hause gegangen. Dort stellte er fest, dass sich sein Mobiltelefon nicht mehr in seiner Hosentasche befand.

Als er am Sonntagmittag in der Altstadt nach seinem Handy suchte, traf er auf eine Fußstreife der Polizei. Er sprach die Beamten an und schilderte sein Malheur. Er wollte wissen, ob möglicherweise ein ehrlicher Finder das iPhone bei der Polizei abgegeben hatte. Die Polizisten fragten auf der Wache nach. Aber auf der Dienststelle war keine entsprechende Fundanzeige eingegangen.

Anrufversuche auf dem verlorenen Smartphone ergaben dann aber, dass das Gerät noch immer eingeschaltet war. Mit Hilfe des Tablets des Zeugen und einer speziellen Software des Herstellers konnten die Einsatzkräfte das Handy in der Spittelstraße lokalisieren. Es war in einen Abwasserschacht gefallen. Die Polizisten übergaben dem sichtlich erleichterten 29-Jährigen das unbeschädigte Handy, der sich für die Hilfe mehrfach bedankte.

PM des PP Westpfalz vom 22.11.2021

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.